Über dieses Blog und den Verfasser

Der Vokalspalter ist ein Blog über Sprache. Die Beiträge werden sich wohl vor allem um die deutsche Sprache und Schweizer Dialekte drehen, aber auch um andere irgendwie linguistsiche Themen, die mir gerade über den Weg laufen.

Der Verfasser dieses Blogs heisst Kim. Ich studiere Linguistik (Sprachwissenschaft) im Master. Seit dem Lateinunterricht in der Oberstufe wuchs meine Neugier daran, wie Sprachen funktionieren. Warum sagen wir etwas so, wie wir es sagen? Wie ist meine Muttersprache aufgebaut? Wie andere Sprachen und wie unterscheiden sie sich untereinander? Wie haben sie sich entwickelt?

Mich interessiert sowohl die Untersuchung von Sprache(n) als System(e) als auch die kulturwissenschaftliche Seite von Sprache. Im Studium beschäftigt mich vor allem die historische Linguistik, also wie sich Sprache verändert und einzelne Sprachen entwickelt haben. Daneben beschäftige ich mich mit allerhand anderem, von Musik und Fotografie über Literatur und Politik bis Computer und Tischtennis.

Der Name Vokalspalter ist ein Verweis auf den Dialekt, den ich spreche. Wie andere Mundarten der Ostschweiz hat er zwei Fortsetzungen von mittelhochdeutschem o bzw. ö, eine geschlossene Variante /o, ø/ und eine offene /ɔ, œ/. Diese Entwicklung ist unter der Bezeichnung ostschweizerische Vokalspaltung bekannt.

Dieses Blog gibt es seit Januar 2013. Es löst mein erstes Sprachblog (the heimlich maneuver is) schadenfriendly ab. Einige der Artikel, die ich dort schrieb, würde ich so noch schreiben, bei anderen bin ich unterdessen eines Besseren belehrt worden. Aber auch dieses Blog ist eine Spielwiese eines Nicht-Experten, wobei ich mir Mühe gebe, so wenig Stuss wie möglich zu schreiben.

Das Titelbild habe ich am Lindli in Schaffhausen aufgenommen.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.